Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise vorübergehend stabil

05.03.2014
Im ungewöhnlich kalten Winter der USA zeigen die Lagerbestandszahlen eine immense Wichtigkeit und stehen heute im Mittelpunkt des Geschehens. Das private American Petroleum Institute (API) hat einen Anstieg der Ölbestände gemeldet. Die offiziellen Regierungszahlen folgen heute Nachmittag.

Die Krise zwischen der Ukraine und Russland rund um die Halbinsel Krim scheint sich etwas beruhigt zu haben. Der russische Präsident Putin hat in einer Rede verkündet, dass es nicht Russlands Absicht sei, die Ukraine zu annektieren. Die Krise hat zum Wochenbeginn grosse Auswirkungen auf die Ölpreise gezeigt.

Am frühen Morgen kostete ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zur April-Lieferung 109,15 US-Dollar. Der Preis sank um 15 Cent. Ein Fass der amerikanischen Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) kostete hingegen acht Cent mehr als gestern. Der Preis lag bei 103,41 Dollar.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8873
Stand: 05.03.2014, nächstes Update: 06.03.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG