Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise stabilisiert

25.04.2014
Die Ölpreise haben sich auf heute Morgen nicht bewegt. Gestern Abend noch hatten die Ölpreise teilweise stark zugelegt. Die Sorge vor einer Eskalation der Ukraine-Krise trieb die Ölpreise an. Der ukrainische "Anti-Terror-Einsatz" provozierte gestern an der russischen Grenze ein Militär-Manöver der dort zusammengezogenen russischen Truppen. Sowohl die USA wie auch Russland sehen sich dem gegenseitigen Vorwurf ausgesetzt, nicht für die in Genf beschlossene Deeskalation zu sorgen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 110,33 US-Dollar und damit genau so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI stieg geringfügig um drei Cent auf 101,97 Dollar.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8817
Stand: 25.04.2014, nächstes Update: 26.04.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG