Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise unverändert

27.05.2014
Die schwachen Impulse von gestern vermochten den Ölmarkt nicht richtig zu bewegen. Heute werden neue Wirtschaftszahlen aus den USA veröffentlicht – dies könnte wieder für etwas Bewegung im Handel sorgen. Die Konjunktur der USA könnte, laut Analysten, aus ihrer derzeitigen Stagnation ausbrechen und in eine wachsende Phase übergehen. Der Jahresstart war für die grösste Ölverbraucherin der Welt aufgrund des kalten Winters mehr denn frostig – daher hoffen viele Anleger auf eine Erholung und setzen auf steigende Wirtschaftskennzahlen. Diese wären ein Signal für eine künftig höhere Energienachfrage und damit ein starker Impuls für steigende Ölpreise.

Die Ölpreise haben sich heute Morgen im frühen Handel kaum verändert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 110,59 US-Dollar. Das waren 27 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI stieg geringfügig um drei Cent auf 104,38 Dollar.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8943
Stand: 27.05.2014, nächstes Update: 28.05.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG