Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise im Aufwind

10.06.2014
Die Ölpreise sind auf heute Morgen weiter angestiegen. Händler gaben als Begründung die überraschend guten Konjunkturdaten an. Eine steigende Nachfrage nach Energie gibt den Ölpreisen wieder spürbaren Auftrieb. Morgen treffen sich zudem die Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) in Wien um ihre künftigen Fördermengen auf dem Weltmarkt und untereinander abzustimmen. Aktuell wird mit keiner starken Anpassung dieser Mengen gerechnet.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 110,13 Dollar. Das waren 14 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI stieg um 31 Cent auf 104,72 Dollar.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8967
Stand: 10.06.2014, nächstes Update: 11.06.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG