Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise geben nach

24.06.2014
Die Ölpreise geben auf heute Morgen weiter nach. Die Anspannung angesichts des schwelenden Irak-Konflikts ist immer noch sehr gross – es sei aber nicht mit einer Unterbrechung der Öllieferungen ins Ausland zu rechnen. Die Kämpfe finden momentan in Regionen statt, welche keinen direkten Einfluss auf die Entwicklung der Ölpreise haben. Eine Unterbrechung des Ölangebots sei nicht wahrscheinlich. Die Produktion von Öl findet hauptsächlich im Süden des Landes statt, der bisher von Kämpfen verschont geblieben ist.

Im frühen Handel kostet ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 113,82 US-Dollar. Das sind 30 Cent weniger als zu Wochenbeginn. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) fällt um 49 Cent auf 105,68 Dollar.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8945
Stand: 24.06.2014, nächstes Update: 25.06.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG