Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise trotz Irak-Krise stabil

27.06.2014
Schwache Impulse aus Politik und Wirtschaft lassen die Ölpreise vor sich hindümpeln. Nicht einmal die Kämpfe im Irak stärken den Ölpreis – normalerweise reagiert die Börse auf Krisen in Öl-Förderländern auch dann, wenn die Fördergebiete nicht direkt betroffen sind.
Fast scheint es so, als hätten sich die Anleger an eine konstante Krisensituation in solchen Ländern gewöhnt. So lange es also kein Ausfall der Ölproduktion gibt, sind die Preise nach oben hin relativ gut abgesichert. Die Preise würden wohl nur steigen, wenn mit einer Reduktion des Angebots aus der aktiven Förderung gerechnet werden müsste.

Starke Impulse bleiben also zum Wochenende hin wahrscheinlich aus. Auch im Irak deutet aktuell nichts darauf hin, dass die Ölproduktion durch die anhaltenden Kämpfe zwischen Armee und Isis-Miliz stark beeinträchtigt werden. Die Produktion findet im Süden Iraks statt – dieser bleibt momentan von den Kämpfen verschont. Die Ölpreise haben kaum bewegt. Am Freitagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 113,20 US-Dollar. Das war ein Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI fiel ebenfalls leicht um fünf Cent auf 105,79 Dollar.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8935
Stand: 27.06.2014, nächstes Update: 28.06.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG