Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise bleiben stabil

21.07.2014
Europa könnte Medienberichten zu Folge heute weitere Resolutionen gegen Russland aufgrund des möglichen Abschusses einer malaysischen Passagiermaschine mit 298 Menschen an Bord in der Ostukraine beschliessen.
In der Ukraine werde aber weiterhin nicht mit einer Einschränkung der Energielieferungen aus Russland gerechnet, sagten Rohstoffexperten. Diverse neu aufflammende Krisenherde werden von den Börsen momentan nicht als kursrelevant betrachtet.
Neue Impulse aus der Weltwirtschaft sind heute denn auch nicht zu erwarten.
Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 107,29 USD. Das waren fünf Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI zur August-Lieferung fiel leicht um 13 Cent auf 103,00 USD.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8979
Stand: 21.07.2014, nächstes Update: 22.07.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG