Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise stabil durch Zurückhaltung an der Börse

05.09.2014
Die Ölpreise haben sich am Freitagmorgen kaum verändert. Heute Nachmittag wird der US-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht, der die Preise beeinflussen könnte. Bis zu dieser Veröffentlichung rechnet man mit einem ruhigen Handel, da man an der Börse bis dahin abwartet. Experten gehen von einem Anstieg der Zahl der Beschäftigten aus. In diesem Fall könnten die Ölpreise wieder ansteigen.

Am Donnerstag ist es zu einem Preisanstieg gekommen. Die Europäische Zentralbank (EZB) gab bekannt, dass der Leitzins auf 0.5% herabgesetzt wurde. Damit soll die Wirtschaft weiter angekurbelt werden.

Am Morgen kostete ein Fass der Nordseesorte Brent zur Oktoberlieferung 101,80 US-Dollar und somit drei Cent weniger als gestern. Leicht verteuert hat sich die Referenzölsorte der USA, West Texas Intermediate (WTI). Der Preis lag bei 94.49 US-Dollar und ist im Gegensatz zum Vortag um 4 Cent angestiegen.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9328
Stand: 05.09.2014, nächstes Update: 06.09.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG