Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise nach gestrigem Anstieg stabil

17.09.2014
Gestern wurden von der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) Kürzungen der Rohöl-Fördermengen angedroht, was zu einer Erhöhung der Ölpreise führte. Heute Morgen zeigten sich die Ölpreise praktisch unverändert.

Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent betrug 99.04 US-Dollar zur Lieferung im November, ein Cent weniger als am Dienstag. Ein Fass der amerikanischen Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) kostete 94.82 US-Dollar zur Oktoberlieferung. Das waren sechs Cent weniger als gestern.

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) geht davon aus, dass die Rohölproduktion im nächsten Jahr um durchschnittlich 500‘000 Fass pro Tag auf 29.5 Millionen Fass pro Tag sinken wird. Die Daten zu den aktuellen Lagerbeständen an Rohöl in den USA werden heute Nachmittag bekannt gegeben. Nach dieser Veröffentlichung  könnten sich weitere Änderungen in der Preisentwicklung zeigen.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9327
Stand: 17.09.2014, nächstes Update: 18.09.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG