Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise bleiben am Freitag stabil

26.09.2014
Am Freitagmorgen gab es keine grossen Bewegungen bei den Ölpreisen. Der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent zur Novemberlieferung lag bei 97.0 US-Dollar und hat sich somit gegenüber gestern nicht verändert. Ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete 92.57 US-Dollar. Das waren 4 Cent mehr als am Vortag.

Gestern wurden von der Regierung die Zahlen der Lagerbestände an Rohöl in den USA veröffentlicht.  Entgegen den Erwartungen von Experten sind die Bestände zurückgegangen. Dies wäre ein möglicher Indikator für einen Anstieg der Ölpreise, da es nun einen Gegentrend zur Überversorgung zu geben scheint.

Die aktuellen Konflikte im Irak und in Syrien stellen eine unsichere Lage dar und  könnten die Ölpreise ausserdem steigen lassen. Trotz dieser Entwicklungen gab es heute kaum eine Veränderung. Als Grund dafür wird vermutet, dass die Ölfelder im südlichen Irak liegen. Diese Gegend war bisher von den kriegerischen Auseinandersetzungen nicht betroffen. Im Handel besteht weiterhin eine Zurückhaltung.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9465
Stand: 26.09.2014, nächstes Update: 27.09.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG