Ölpreis-Marktnews: Archiv

Leicht tiefere Ölpreise zum Wochenstart

29.09.2014
Die Ölpreise zeigten am Montag eine leicht sinkende Tendenz. Der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent zur Novemberlieferung lag bei 96.70 US-Dollar. Am Freitag waren es 30 Cent mehr. Ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete 92.99 US-Dollar, 55 Cent weniger als am Freitag.

Trotz der letztwöchigen Bekanntgabe tieferer Lagerbestandsdaten in den USA, besteht nach wie vor ein hohes Angebot an Rohöl. Die Förderung von Öl in den Krisengebieten wie Libyen und dem Irak nimmt trotz den bestehenden Konflikten weiter zu. Kombiniert mit dem zunehmenden Export erhöht die heimische Förderung in den USA, dem grössten Ölverbraucher der Welt, das Angebot. Dies könnte ein Grund für die sinkenden Preise sein.

Am Freitag wurden die US-Konjunkturdaten bekannt gegeben, die auf der anderen Seite ein Wachstum des amerikanischen BIP um 0.4 % auf 4.6% verzeichneten. Dies verlieh den Ölpreisen kurzfristig einen Anschub, sie fielen jedoch wieder auf ihren Ausgangspunkt zurück.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9519
Stand: 29.09.2014, nächstes Update: 30.09.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG