Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise stabilisiert

30.09.2014
Am Montag ist der Preis für die europäische Referenzölsorte Brent auf ein Rekordtief seit zwei Jahren gesunken. Gute Konjunkturdaten aus dem amerikanischen Raum konnten den Sinkflug dann bremsen. Neben der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg auch der Preis für Brent-Öl wieder an.

Am Dienstag Morgen haben sich die Ölpreise kaum bewegt. Ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zur November-Lieferung kostete mit 97,27 Dollar rund sieben Cent mehr als gestern. Der Preis für ein Fass des amerikanischen Rohöls West Texas Intermediate (WTI) lag mit 94,66 Dollar rund neun Cent höher.

Erfreuliche Konjunkturdaten aus den USA zeigen höhere Verbraucherausgaben im August/September und ein verbesserter Dallas Fed Manufacturing Index. Die positive Konjunkturentwicklung soll nach allgemeiner Einschätzung eine grössere Nachfrage nach Öl bewirken. Da es jedoch bald eine Wartungsphase für die Raffinerien geben wird, könnte der Preis für die amerikanische Sorte WTI noch unter Druck bleiben.

Im Sommer hatte die Angst betreffend die geopolitischen Spannungen den Brent-Preis in die Höhe getrieben. Diese Angst hat sich nun jedoch gelegt, da die Ölförderung nicht tangiert worden war. In Libyen ist die Ölförderung gar angestiegen.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.951
Stand: 30.09.2014, nächstes Update: 01.10.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG