Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise bleiben stabil

22.10.2014
Die Ölpreise haben sich am Mittwoch kaum bewegt. Der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember stieg um 8 Cent auf 86.30 US-Dollar. Ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete 82.50 US-Dollar. Das war 1 Cent mehr als am Vortag.

Die am Dienstag veröffentlichten Konjunkturdaten aus China konnten einen leichten Aufschwung der Ölpreise bewirken. Das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal war zwar so tief wie seit fünf Jahren nicht mehr, aber dennoch über den Erwartungen von Analysten. Die Ölpreise haben die Gewinne aber zwischenzeitlich wieder abgegeben.

Für eine anhaltende Preiserhöhung sind Produktionskürzungen durch die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) nötig. Es besteht nach wie vor weltweit ein hohes Angebot an Rohöl, welches auf der Nachfrageseite nicht abgefangen wird.

Heute Nachmittag werden die offiziellen Daten der US-Regierung zu den aktuellen Ölreserven in den USA veröffentlicht. Es wird mit einem Anstieg von 3 Millionen Fass gerechnet. Falls diese Erwartung bestätigt wird, könnten die Ölpreise sinken. Gestern Abend hatte das American Petroleum Institute (API) einen Zuwachs von 1.2 Millionen Fass gemeldet.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9495
Stand: 22.10.2014, nächstes Update: 23.10.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG