Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise starten erneut mit Abschlägen in den Tag

13.11.2014
Am Donnerstag sind die Ölpreise weiter gesunken. Grund dafür ist vor allem die Erwartung eines erneuten Anstiegs der US-Ölreserven. Dies wäre der sechste Zuwachs in Folge. Ein Fass (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete am Morgen 80.06 US-Dollar. Das waren 32 Cent weniger als am Vortag. Gestern Abend lag der Brentpreis erstmals seit über vier Jahren unter 80 Dollar. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) sank um sieben Cent auf 77.11 US-Dollar.

Im Handel begründet man den anhaltenden Preisfall mit dem bestehenden Überangebot. Heute Nachmittag werden die Daten der Regierung zu den US-Ölreserven veröffentlicht. Es wird ein erneuter Anstieg von 1.1. Millionen Fass gegenüber der Vorwoche erwartet. Gemäss den Daten vom American Petroleum Institute (API), die am Mittwochabend veröffentlicht wurden, gingen die Rohölbestände hingegen um 1.5 Millionen Fass zurück.

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) zeigt weiterhin keine Absichten zu Produktionskürzungen. Dies wirkt sich zusätzlich preismindernd aus. Der Saudi-Arabische Ölminister Ali al-Naimi äusserte sich zu den Vorwürfen, dass ein Preiskrieg mit den US-Schieferölproduzenten geführt werde. Diese Vermutungen entsprächen in keinster Weise der Realität.

Am Mittwoch konnte die Ölproduktion auf dem grössten libyschen Ölfeld wieder aufgenommen werden. Letzte Woche musste es aufgrund eines Angriffes geschlossen werden. In Hinblick auf das Überangebot hatte diese Meldung die Tatsache aufgehoben, dass in Arabien nach Angaben der OPEC im Oktober weniger Öl gefördert wurde.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9671
Stand: 13.11.2014, nächstes Update: 14.11.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG