Ölpreis-Marktnews: Archiv

Saudi-Arabien senkt Verkaufspreise – Ölpreise gesunken

05.12.2014
Am Freitag sind die Ölpreise leicht gefallen. Am Donnerstag wurde bekannt, dass Saudi-Arabien seine Ölverkaufspreise für Lieferungen ab Januar für Exporte nach Asien oder die USA erneut senken wird. Der Rabatt wird etwa zwei US-Dollar verglichen mit dem Durchschnittspreis in der Region betragen. Nach dieser Berichterstattung des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco sind die Ölpreise am späten Nachmittag um etwa ein US-Dollar gesunken.

Heute konnten sich die Ölpreise wieder etwas erholen, sind aber nach wie vor tiefer im Vergleich zum Donnerstagmorgen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im frühen Handel 69.28 US-Dollar. Das waren 36 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 30 Cent auf 66.51 US-Dollar.

Mit den Preisnachlässen möchte Saudi Arabien seine Marktanteile verteidigen. Die Konkurrenz aus den USA wird immer grösser durch die zunehmende Schieferölförderung. Der Preiskampf geht weiter und wurde durch die Handlung der Saudis noch einmal verstärkt. Zuvor hatte das „Wall Street Journal“ berichtet, dass der wichtige Ölproduzent erst bei 60 Dollar eine Stabilisierung erwartet.

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hatte in der vergangenen Woche den Entscheid gefällt, an ihrer Fördermenge festzuhalten. Dies trotz dem 40-prozentigen Preisverfall seit Sommer aufgrund des Überangebots an Rohöl. Anfangs dieser Woche konnten sich die Ölpreise zunächst von ihren Tiefstständen seit fünf Jahren erholen.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9708
Stand: 05.12.2014, nächstes Update: 06.12.2014

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG