Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken weiter

14.01.2015
Die Ölpreise sind zur Wochenmitte weiter gefallen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am Morgen 45.99 US-Dollar. Das waren 60 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 55 Cent auf 45.34 US-Dollar.

Die jüngsten Meldungen der Ölstaaten am arabischen Golf unterstreichen, dass sie an ihrer Strategie festhalten. Die Produzenten beteuerten noch einmal, dass sie auch mit noch tieferen Preisen leben können und keine Kürzungen ihrer Fördermengen vorsehen. Laut Experten wollen sie mit diesen Meldungen gegen die Schieferölförderung in den USA vorgehen. Investoren sollen dadurch abgeschreckt werden, weitere Förderprojekte zu finanzieren.

Die steigende Schieferölproduktion durch die Fracking-Methode hat mitunter das bestehende Überangebot an Öl ausgelöst. Seit dem letzten Sommer sind die Ölpreise aufgrund des hohen Angebots am Weltmarkt um über 50 Prozent eingebrochen.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0197
Stand: 14.01.2015, nächstes Update: 15.01.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG