Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise steigen nach Tod von Saudi-Arabiens König

23.01.2015
Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am Morgen 49.44 US-Dollar. Das waren 92 Cent und damit rund zwei Prozent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 85 Cent auf 47.16 US-Dollar. 

Dies sei eine erste Reaktion auf den Tod des saudischen Königs Abdullah, wie es aus dem Handel hiess. Mit dem Tod Abdullas steigt die Unsicherheit über die Ausrichtung der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC). Das Kartell hatte sich im November am internationalen Treffen gegen preisstützende Massnahmen ausgesprochen.

Saudi-Arabien als grösster OPEC-Produzent gilt als treibende Kraft der Organisation. Es bleibt abzuwarten, ob der Machtwechsel im Land zu einem Umdenken führt. König Abdullah wurde 91 Jahre alt, die Todesursache ist bisher nicht bekannt. Sein Nachfolger ist sein Halbbruder, der Kronprinz Salman. Experten rechnen damit, dass dieser im Grundsatz dieselbe Politik fortsetzen wird.

Die Ölpreise sind in den vergangenen Monaten massiv gefallen. Hauptgrund dafür ist das Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt sowie die abgeschwächte wirtschaftliche Entwicklung. Der Anstieg der Schieferölförderung in den USA überschwemmte den Markt. Die USA könnte dieses Jahr Saudi-Arabien als grössten Ölproduzenten übertreffen. Die Fördermengen steigen auch in Russland und im Irak.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.8716
Stand: 23.01.2015, nächstes Update: 24.01.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG