Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölpreise präsentieren sich wieder fester.

18.12.2009

Für einmal war der Donnerstag an der New Yorker Ölbörse nicht d e r typische Kauftag. Positive Wirtschaftsnachrichten und der feste US-Dollarkurs beeinflussten gestern die Entwicklung bei den Ölpreisen etwa gleich stark, was an der NYMEX praktisch unveränderte Schlusskurse zur Folge hatte. Die Rohölnotierungen endeten gerade mal einen Cent unter Vortag. Der Dollar erreichte gegenüber dem Euro seinen höchsten Stand seit drei Monaten und drückte entsprechend auf die Ölwerte. Die Aktienkurse gaben weltweit nach und beeinflussten die Ölbörsen auch negativ.

Die Preisentwicklung dürfte in den kommenden Tagen weitgehend von den Temperaturen abhängig sein. Im Nordosten der USA, dem grössten Ölverbraucherzentrum der Welt, verzeichnete man einen kälteren als gewohnten Start in den Winter. Auch bei uns laufen die Heizungen seit Tagen auf hoch touren. Für das Wochenende ist klirrende Kälte angesagt. Mit einer Entspannung kann erst Mitte nächste Woche gerechnet werden.

Aktuell tendieren die Ölpreise unterschiedlich. An der elektronischen Nachtbörse in New York wird Heizöl knapp unter, Benzin 2 Dollar pro Tonne über Vortag gehandelt. Ein Fass Rohöl kostet 72,92 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0422
Stand: 18.12.2009, nächstes Update: 21.12.2009

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG