Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise kaum verändert

25.02.2015

Am Dienstag gewannen die Ölpreise für kurze Zeit, um danach wieder nachzugeben. Am Mittwoch starten sie kaum verändert in den Tag. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 58.82 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank hingegen um 9 Cent auf 49.19 US-Dollar.

Die am Dienstag nach Börsenschluss veröffentlichten US-Lagerbestandsdaten vom American Petroleum Institute (API) zeigten wieder einen markanten Zuwachs der Ölreserven von knapp fünf Millionen Fass gegenüber der Vorwoche. Analysten erwarteten einen leichten Rückgang. Die offiziellen Bestandsdaten der US-Regierung werden heute veröffentlicht.

Der Auswärtstrend der Ölpreise der vergangenen Wochen scheint zurzeit gestoppt zu sein. Es ist noch nicht klar abzusehen, in welche Richtung die Preisentwicklung geht. Das Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt, das die Ölpreise seit Mitte 2014 massiv fallen liess, ist nach wie vor das beherrschende Thema. Zudem bleibt die Nachfrage infolge der weltweit schwächelnden Konjunktur weiterhin gering.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9503
Stand: 25.02.2015, nächstes Update: 26.02.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG