Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise verbuchen zum Wochenschluss leichte Gewinne

27.02.2015

Am Freitag sind die Ölpreise etwas gestiegen, nachdem sie am Donnerstag noch deutlich gefallen waren. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 60.92 US-Dollar. Das waren 89 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 80 Cent auf 48.97 US-Dollar.

Weiterhin ist das Überangebot am Weltmarkt das beherrschende Thema im Handel. Die Lagerbestände an Rohöl in den USA befinden sich aufgrund des Schieferölbooms auf Rekordhöhe. Auf der Nachfrageseite gibt es laut einigen Experten einen Anstieg zu beobachten. Die jüngsten Konjunkturdaten aus Europa und den USA stimmten optimistisch.

Trotzdem sind die Ölpreise gestern Nachmittag deutlich gesunken, was vor allem mit dem stark gestiegenen Dollarkurs begründet wurde. Öl wird für Länder ausserhalb des Dollarraums bei einem stärkeren US-Dollar teurer.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9528
Stand: 27.02.2015, nächstes Update: 28.02.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG