Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise am Freitag leicht angestiegen

06.03.2015

Seit einigen Wochen ist die Ölpreisentwicklung relativ stabil. Auch an den Märkten ist die Volatilität nicht mehr so hoch: Nach dem grossen Preissturz im Januar waren die Ölpreise letzte Woche so stabil wie letztmals im Dezember. Doch wie lange dieser Stand beibehalten werden kann, ist unklar. Die enorme Ölförderung in den USA lässt die Lagerbestände an Rohöl auf hohes Niveau ansteigen. So auch diese Woche. Die Zahlen von dieser Woche zeigen einen deutlichen Anstieg der US-Lagerbestände. Es gibt zwar vereinzelte Hinweise auf eine steigende Nachfrag; Saudi-Arabien hat seine Ölpreise diese Woche teilweise erhöht. Das Überangebot an Öl besteht jedoch weiterhin.

Am Freitag lag der Preis für ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zur April-Lieferung mit 60,59 US-Dollar rund 50 Cent mehr als am Donnerstag. Auch der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg an. Dieser lag bei 51,07 Dollar und somit um 31 Cent höher als am Vortag.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9738
Stand: 06.03.2015, nächstes Update: 07.03.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG