Ölpreis-Marktnews: Archiv

Kaum Bewegung bei den Ölpreisen

13.03.2015

Am Freitagmorgen bewegten sich die Ölpreise kaum von der Stelle. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete 57.30 US-Dollar. Das waren 22 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 18 Cent auf 47.23 US-Dollar.

Das Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt besteht nach wie vor. Nachdem die boomende Schieferölförderung der US-Produzenten derart viel Öl auf den Markt geschwemmt hat, sind die Ölpreise seit Sommer 2014 stark gefallen. Obwohl viele Länder auf die Einnahmen aus dem Ölgeschäft angewiesen sind, gab es keine Massnahmen seitens der Produzenten.

Der Kampf um die Marktanteile lässt auch weiterhin keine Produktionskürzungen erwarten. Sowohl die Schieferölförderung als auch die Ölproduktion der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist unverändert hoch. Dem hohen Angebot steht eine verhaltene Nachfrage gegenüber.

In den letzten Handelswochen haben sich die Ölpreise nach ihrem Einbruch zwar wieder stabilisiert – die Rohölpreise liegen aber immer noch rund 50 Prozent unter dem Vorjahrespreis.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0028
Stand: 13.03.2015, nächstes Update: 14.03.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG