Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise verändern sich uneinheitlich

17.03.2015
Die Ölpreise haben sich am Dienstag uneinheitlich entwickelt. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Morgen 54.06 US-Dollar. Das waren 12 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank hingegen um 16 Cent auf 43.71 US-Dollar und bewegt sich damit in der Nähe eines Sechsjahrestiefs.

Seit dem letzten Sommer sind die Ölpreise massiv eingebrochen, nachdem die Schieferölproduktion stark zunahm. Nach wie vor besteht ein Überangebot auf dem Weltmarkt und die US-Produktion läuft weiterhin auf Hochtouren. Infolge des Preiseinbruchs wurden zwar bereits mehrere Bohrlöcher geschlossen, jedoch waren dies wenig ertragreiche. Die Bohrungen wurden dafür an den ergiebigeren Standorten weitergeführt und ausgeweitet.

Die Mitgliedsstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) haben bisher unter der Führung von Saudi-Arabien ihre Produktion ebenfalls nicht gedrosselt. Algerien versucht nun, die OPEC-Produzenten erneut für preisstabilisierende Massnahmen zu gewinnen. In früheren Jahren hatte die OPEC in jeweils ihre Produktion angepasst, um die Ölpreise zu stützen. Mit der neuen Vorsorgungssituation wollten jedoch die Marktanteile gesichert werden. Ausserdem ist die OPEC nach dieser Veränderung nicht mehr in der gleichen Machtposition.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0078
Stand: 17.03.2015, nächstes Update: 18.03.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG