Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise zum Wochenschluss kaum verändert

10.04.2015
Am Freitag haben sich die Ölpreise nur leicht verändert. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Morgen 56.85 US-Dollar. Das waren 28 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um zwei Cent auf 50.81 US-Dollar.

Im Handel herrscht zu Wochenschluss Zurückhaltung, da es kaum richtungsweisende Konjunkturdaten oder Impulse am Ölmarkt gibt. Zuletzt hatte das Atomabkommen für Prognosen zu einer weiter steigenden Ölversorgung gesorgt. Im Falle eines Abkommens könnten die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran beendet werden und die blockierten, produzierten Ölmengen würden auf den Markt gelangen.

Die jüngsten Aussagen aus des religiösen Führer des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, lassen jedoch andere Vermutungen zu. Er sei skeptisch, ob das Abkommen wie geplant im Juni zustande komme. Nach dieser Meldung zogen die Ölpreise im gestrigen Handelsverlauf an.

Händler wollen sich zurzeit scheinbar weder auf eine steigende, noch eine sinkende Preisbewegung einlassen, da es Anzeichen für beide Richungen gibt. Sicher ist jedoch, dass am Ölmarkt nach wie vor ein Überangebot besteht und die Ölproduktion auf Hochtouren läuft.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9771
Stand: 10.04.2015, nächstes Update: 11.04.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG