Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken zum Wochenschluss

17.04.2015

Am Freitag sind die Ölpreise gesunken. Händler vermuten eine Gegenbewegung auf die deutlichen Gewinne dieser Woche. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Morgen 63.38 US-Dollar. Das waren 60 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 58 Cent auf 56.13 US-Dollar.

Nachdem die Ölpreise seit dem Sommer 2014 massiv gesunken waren und im Winter den Tiefpunkt erreicht hatten, haben sie sich dieses Jahr unter Schwankungen etwas erholt. Insgesamt konnten die Rohölpreise wieder um rund 30 Prozent zulegen. Als Grund dafür wird vor allem die rückläufige Ölförderung in den USA genannt. Laut den Rohstoffexperten der Commerzbank kann man jedoch noch nicht von einer Kehrtwende sprechen. Der Preisanstieg sei übertrieben, zumal das Überangebot auf dem Weltmarkt immer noch besteht und die Lager bis zum Anschlag gefüllt sind. Die Ölreserven in den USA liegen auf dem höchsten Stand seit 85 Jahren.

Zuletzt hatte Saudi-Arabien seine bereits hohe Fördermenge noch mehr erhöht. Laut dem Monatsbericht der Organisation Erdol exportierender Länder (OPEC) wurde im Königreich im März so viel Öl produziert, wie seit drei Jahrzehnten nicht mehr.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9565
Stand: 17.04.2015, nächstes Update: 18.04.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG