Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise schliessen die Woche mit Plus

24.04.2015

Am Freitag konnten die Ölpreise ihre deutlichen Gewinne vom Vortrag über rund zwei US-Dollar weitgehend halten und sind nur leicht gesunken. Über die gesamte Woche gesehen kann der sechste Anstieg in Folge registriert werden, nachdem die Preise im März eingebrochen waren.

Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 64.55 US-Dollar. Das waren 30 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 33 Cent auf 57.41 US-Dollar.

Der Auslöser für den gestrigen Preisanstieg waren die Meldungen aus dem Nahen Osten, wonach Saudi-Arabien seine Luftangriffe auf die Huthi-Rebellen im Jemen wieder aufgenommen hat. Jemen ist zwar im internationalen Vergleich kein bedeutender Ölproduzent, das Land liegt jedoch an der wichtigen Meeresstrasse Bab al-Mandab, welche das Rote Meer mit dem Golf von Aden verbindet. Durch dieses Nadelöhr werden täglich rund vier Millionen Fass Erdöl transportiert. Die Konflikte schüren daher die Angst um eine Versorgungsknappheit im Falle einer Eskalation.

Zusätzlich werden die Ölpreise von den Spekulationen über die abnehmende Produktion aus den USA sowie einer zunehmenden Nachfrage nach Brennstoffen gestützt. Experten der Vitol Group, dem weltweit grössten unabhängigen Ölhändler, schätzen, dass sich die Rohölpreise noch für einige Zeit über 50 US-Dollar pro Fass halten können.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9559
Stand: 24.04.2015, nächstes Update: 25.04.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG