Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise gestiegen – Rückgang der Lagerbestände erwartet

13.05.2015

Die Ölpreise sind am Mittwoch gestiegen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 67.30 US-Dollar. Das waren 44 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 59 Cent auf 61.34 US-Dollar.

Heute Nachmittag werden die offiziellen Lagerbestandsdaten der US-Regierung veröffentlicht. Die Bestände an Rohöl in den USA befinden sich seit einiger Zeit auf einem Rekordhoch. Laut den Zahlen des American Petroleum Institute (API) sind die Ölreserven im Vergleich zur Vorwoche gesunken, was der zweite Rückgang in Folge wäre. Dies verlieh den Ölpreisen einen Aufwärtsschub. Zusätzlich wurden die Ölpreise durch den schwächeren US-Dollar gestützt.
 
Das US-Energieministerium hat seine Prognose zur Nachfrage sowie den Ölpreisen für das zweite und dritte Quartal im aktuellen Monatsbericht nach oben korrigiert. Auch die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) erwartet eine höhere Nachfrage und steigende Preise. Jedoch wird auch das Angebot weiterhin hoch bleiben, sofern die Fördermengen nicht gekürzt werden. Die OPEC-Staaten planen gar, ihre Ölexporte zu erhöhen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9285
Stand: 13.05.2015, nächstes Update: 14.05.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG