Ölpreis-Marktnews: Archiv

Heizöl / Ölpreis / Der US-Ölpreis ist am Montag im frühen Handel über die Marke von 80 US-Dollar gestiegen.

04.01.2010

Heizöl / Ölpreis /  Der US-Ölpreis ist am Montag im frühen Handel über die Marke von 80 US-Dollar gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Februar kostete 80,11 US-Dollar. Das sind 75 Cent mehr als zum Handelsschluss am Donnerstag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 80 Cent auf 78,73 Dollar.

Russland und Weissrussland befinden sich in einer Auseinandersetzung betreffend der Verlängerung eines ausgelaufenen Öl-Vertrages. Dies hat die Ölpreise gestützt. Grundsätzlich geht es darum, dass Weissrussland mit den finanziellen Konditionen nicht mehr zufrieden ist, während Russland in die gegenteilige Richtung strebt. Angst vor einem Zusammenbruch der Geschäftsbeziehungen müsse man aber keine haben, versichern Händler. Es wird im Moment ohnehin sehr wenig an der Börse gehandelt.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0404
Stand: 04.01.2010, nächstes Update: 05.01.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG