Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise zum Wochenschluss leicht gestiegen

29.05.2015

Am Freitag sind die Ölpreise im frühen Handel leicht gestiegen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete 63.05 US-Dollar. Das waren 47 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 57 Cent auf 58.25 US-Dollar.

Die am Donnerstag veröffentlichten Lagerbestandsdaten der US-Regierung sorgten für den Auftrieb, da die Ölreserven in den USA in der vergangenen Woche erneut zurück gingen. Beim Rohöl betrug der Rückgang 2.8 Millionen Fass gegenüber der Vorwoche. Auch die Benzinbestände sanken, was auf die Fahrsaison zurück zu führen ist. Bei Heizöl und Diesel gab es jedoch eine Zunahme. In der Summe betrug der Abbau 5.0 Millionen Fass.

Nach wie vor liegen die Bestände auf einem sehr hohen Niveau – ebenso die Ölproduktion, die sich weiter erhöht hatte, obwohl sie bereits vor den aktuellen Zahlen auf dem höchsten Stand seit über 30 Jahren lag.

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) sieht vermutlich weiterhin keine Förderkürzungen vor. Ende nächste Woche findet die reguläre Sitzung des Ölkartells statt. Zwei Mitgliedsstaaten der OPEC, Kuwait und Libyen, haben sich bereits gegen eine Verringerung der Fördermengen ausgesprochen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9429
Stand: 29.05.2015, nächstes Update: 30.05.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG