Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken leicht

03.06.2015

Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gesunken. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete am Morgen 65.14 US-Dollar. Das waren 35 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 34 Cent auf 60.92 US-Dollar.

In dieser Woche steht am Ölmarkt die Sitzung der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC), die diesen Freitag in Wien stattfindet, im Fokus. Die Mitgliedsstaaten des Ölkartells werden über die Veränderung der Produktionsmenge bestimmen, die derzeit sehr hoch ist. Experten gehen davon aus, dass die Länder an ihrer aktuellen Fördermenge festhalten oder sie sogar erhöhen werden.

Die OPEC zeigte in ihrem Verhalten der letzten Monate immer wieder, dass sie ihre Marktanteile verteidigen möchte, insbesondere gegenüber den amerikanischen Schieferöl-Firmen. Diese hatten dank der neueren Fracking-Methode in den letzten Jahren ihre Ölproduktion deutlich ausgeweitet. Durch diese Ölschwemme mit der gleichzeitig hohen Förderung der OPEC-Staaten kam es zum Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt.

Am Dienstag wurde aus den USA ein Rückgang der Werksaufträge im April um 0.4 Prozent gemeldet. Die nach Börsenschluss veröffentlichten Daten des American Petroleum Institute (API) zeigten einen Zuwachs der Ölreserven um 3.4 Millionen Fass im Vergleich zur Vorwoche. Analysten erwarteten ein leichtes Minus. Die offiziellen Lagerbestandsdaten der US-Regierung werden heute veröffentlicht.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9335
Stand: 03.06.2015, nächstes Update: 04.06.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG