Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken leicht

23.06.2015

Die Ölpreise sind am Dienstagmorgen leicht gefallen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete im frühen Handel 63.16 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 32 Cent auf 60.06 US-Dollar.

Gestern Nachmittag gab es einen deutlichen Preisrückgang, jedoch fingen sich die Ölpreise nach guten Konjunkturdaten aus den USA wieder. Die Häuserverkäufe lagen im Mai über der Analystenschätzung. Das Verbrauchervertrauen zählte 5.6 Punkte und lag damit leicht unter den erwarteten 5.8 Punkten. Die neue Hoffnung auf eine Einigung in der Griechenland-Krise löste ein Börsenfeuerwerk aus. Dieser Aufschwung sützte die Ölpreise ausserdem leicht, wenn auch nicht übermässig.

Die Atomverhandlungen mit dem Iran stehen am Ölmarkt im Mittelpunkt der Beobachtungen. Per Ende des Monats soll eine Einigung stattfinden. Für die Ölpreisentwicklung wird entscheidend sein, ob die Sanktionen gegen den Iran gelockert werden. In diesem Fall würde zusätzliches Rohöl auf den bereits überversorgten Markt fliessen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9218
Stand: 23.06.2015, nächstes Update: 24.06.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG