Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken zur Wochenmitte

01.07.2015

Die Ölpreise sind zur Wochenmitte weiter gefallen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 63.04 US-Dollar. Das waren 55 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 71 Cent auf 58.76 US-Dollar.

Laut einer Umfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg hat die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) im Juni so viel Öl produziert, wie zuletzt im August 2012. Die weiterhin hohe Ölförderung der OPEC belastete die Ölpreise. Ebenfalls preisdrückend waren die Zahlen des American Petroleum Institute (API), nach welchen die Lagerbestände an Rohöl in den USA erstmals seit acht Wochen wieder gestiegen sind. Der Zuwachs betrug im Vergleich zur Vorwoche laut API 1.9 Millionen Fass. Die offiziellen Daten der US-Regierung werden heute Nachmittag veröffentlicht.

Im gestrigen Handelsverlauf konnten die Ölpreise trotz der abgelaufenen Frist für die Schuldenrückzahlung Griechenlands Gewinne verbuchen. Ein Börsencrash aufgrund der Staatspleite Griechenlands blieb aus und die stabile Grundstimmung blieb erhalten.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9352
Stand: 01.07.2015, nächstes Update: 02.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG