Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise fallen leicht

03.07.2015

Am Freitag sind die Ölpreise im frühen Handel leicht gesunken. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete 61.94 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 21 Cent auf 56.72 US-Dollar. Heute wird ein ruhiger Handelstag erwartet, da die US-Börsen wegen eines Feiertages geschlossen bleiben.

In den letzten Handelstagen wirkten sich die hohe Ölförderung der US-Produzenten  belastend auf die Ölpreise aus. Es wurde erstmals seit sechs Monaten ein Anstieg der Bohraktivitäten gemeldet. Die zunehmende Produktion hat sich auch in den überraschend gestiegenen Ölbeständen in den USA bestätigt. Auch die Mitgliedsstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder halten ihre Fördermengen hoch.

Die jüngsten Konjunkturdaten drückten zusätzlich auf die Preise: Die Einkaufsmanager aus Japan und China fielen enttäuschend aus. Da in China die zweitgrösste Ölnachfrage der Welt herrscht, ist die wirtschaftliche Entwicklung der Volkrepublik ein wichtiger Faktor für den Ölmarkt. Das Wachstum fiel im Juni von 51.2 auf 50.6 Zähler.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9435
Stand: 03.07.2015, nächstes Update: 04.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG