Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise erholen sich

07.07.2015

Am Dienstag notieren die Ölpreise nach ihrer Talfahrt der letzten Tage erstmals wieder stärker. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 57.15 US-Dollar. Das waren 61 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 48 Cent auf 53.01 US-Dollar.

Händler begründeten den Anstieg mit der Sorge um einen negativen Ausgang der Atomgespräche mit dem Iran. Kurz vor Ablauf der verlängerten Frist könnten die Verhandlungen nun doch noch scheitern. Die beteiligten Industriestaaten und der Iran verhandeln zwar auf Hochtouren, jedoch bleiben nur noch wenige Stunden für einen Abschluss.

Falls keine Einigung zustande kommt, würde dies den Ölpreis anheben, wie es sich heute im frühen Handel bereits abzeichnete. Die Sanktionen würden dann nicht aufgehoben werden und der Iran könnte seine Ölexporte somit nicht ausweiten. Bei der Aufhebung der Sanktionen würde hingegen das Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt weiter ansteigen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.943
Stand: 07.07.2015, nächstes Update: 08.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG