Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise fallen – schlechte Stimmung an der Börse

08.07.2015

Die Ölpreise sind am Mittwoch gesunken, nachdem sie sich am Dienstag erholen konnten. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 56.53 US-Dollar. Das waren 32 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 33 Cent auf 52.00 US-Dollar.

Händler erklärten die Verluste mit der generell schlechten Marktstimmung an der Börse. Die Talfahrt am chinesischen Aktienmarkt wirkt sich auch auf die Investitionen am Rohstoffmarkt aus, da riskantere Anlagen zurzeit vermieden werden. Ausserdem wächst die Sorge um die Ölnachfrage aus China.

Zu Handelsbeginn lag der Leitindex in Shanghai trotz massiver Staatseingriffe mit bis zu 8.2 Prozent im Minus und verzeichnete somit den grössten Kursrutsch seit 2007.  Die Aufsichtsbehörde für die chinesischen Aktienmärkte sprach von einer Panikstimmung. Mehr als 1‘300 Firmen, was 40 Prozent des gesamten Börsenmarkts in China ausmacht, wurden vom Aktienhandel ausgesetzt. Die chinesische Notenbank will Massnahmen zur Stabilisierung ergreifen.

Die Veröffentlichung des Monatsreports des US-Energieministeriums stärkte die Ölpreise leicht. Darin war eine Aufwärtskorrektur der Nachfrageprognose für dieses und das nächste Jahr zu entnehmen. Hingegen belasteten die Lagerbestandsdaten die Preise: Die Ölreserven in den USA sind im Vergleich zur Vorwoche um 1.2 Millionen Fass gestiegen. Analysten rechneten mit gleichbleibenden Beständen.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9466
Stand: 08.07.2015, nächstes Update: 09.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG