Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise notieren kräftiger

15.07.2015

Die Ölpreise legten am Mittwochmorgen zu. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 58.81 US-Dollar. Das waren 30 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 31 Cent auf 53.35 US-Dollar.

In den letzten Handelstagen waren die Ölpreise in der Erwartung einer Einigung bei den Atomverhandlungen noch deutlich gesunken. Gestern wurde das Atomabkommen der UNO-Vetomächten und Deutschland mit dem Iran nach der langen Verhandlungsdauer endlich unterzeichnet. Der Iran stimmte damit der Mengenbegrenzung des angereicherten Urans und regelmässigen Kontrollen seiner Militäranlagen zu. Dafür werden die Wirtschaftssanktionen gegen das Mitglied der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) gelockert.

Für den Ölmarkt bedeutet das einen deutlichen Anstieg des Rohöl-Angebots, da dem Iran eine höhere Öl-Exportmenge ermöglicht wird. Dass die Ölpreise heute fester notieren, liegt daran, dass der Zeitrahmen für den Abbau der Sanktionen noch nicht festgelegt ist. Es ist ausserdem noch unklar, ob der US-Kongress der unterbreiteten Vereinbarung zustimmt.

Es könnte also noch eine Weile dauern, bis die erhöhten Ölexporte aus dem Iran auf die Ölpreise drücken und die Produktion des Landes ansteigt. Rohstoffexperten der US-Bank Goldman Sachs rechnen damit, dass die Ausfuhren aus dem Iran erst im nächsten Jahr um 200‘000 bis 400‘000 Fass zunehmen.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.945
Stand: 15.07.2015, nächstes Update: 16.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG