Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise kaum verändert

17.07.2015

Die Ölpreise haben sich am Freitag nur leicht verändert. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 57.09 US-Dollar. Das waren 17 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um zehn Cent auf 51.01 US-Dollar.

Nach der Einigung in den Atomverhandlungen mit dem Iran gab es noch keine Auswirkungen auf die Ölpreisentwicklung. Der Iran hat zwar seinen ersten Öltanker in Richtung Asien geschickt, eine weitere Ausweitung der Ölexporte aus dem wichtigen Förderland wird jedoch kurzfristig nicht erwartet.

Das Überangebot an Rohöl ist nach wie vor das beherrschende Thema am Ölmarkt. Sollte sich dieses mit einer Ölschwemme aus dem Iran weiter ausweiten, sind tiefere Ölpreise zu erwarten.

In Saudi-Arabien wurde die Ölproduktion in den letzten Monaten kontinuierlich erhöht, da das Königreich besonders gegenüber den US-Produzenten seine Marktanteile verteidigen wollte. Ob das Zugpferd der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) seine Ölförderung angesichts der neu erwachten iranischen Konkurrenz weiter erhöht, bleibt abzuwarten.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9572
Stand: 17.07.2015, nächstes Update: 18.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG