Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise zur Wochenmitte günstiger

22.07.2015

Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Morgen 56.57 US-Dollar. Das waren 47 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 70 Cent auf 50.16 US-Dollar.

Im Handel wurden die Verluste von heute Morgen mit den neuen Lagerbestandsdaten des American Petroleum Institutes (API) begründet. Am Dienstagabend meldete API einen Anstieg der Ölreserven in den USA um 2.3 Millionen Fass im Vergleich zur Vorwoche. Dies würde darauf hindeuten, dass die hohe Ölproduktion in den USA weiter anhält. Die offiziellen Daten des US-Energieministeriums werden heute Nachmittag veröffentlicht. Experten erwarten, anders als vom API angekündigt, einen Rückgang.

Die amerikanischen Ölproduzenten kommen mit den seit Sommer 2014 stark gesunkenen Ölpreisen scheinbar besser zurecht, als erwartet. Durch die kleineren Gewinne mussten sie bei der kostpieligeren Ölförderung mittels Fracking-Verfahren Einsparungen vornehmen und die Produktionskapazitäten verringern, was sich in der Gesamtproduktion der USA bisher aber noch nicht bemerkbar machte.

Auf der Nachfrageseite gibt es dafür gute Nachrichten: In den USA und Europa sorgt die Konjunkturerholung für eine relativ hohe Nachfrage und in China fielen die BIP-Zahlen vom ersten Halbjahr überraschend gut aus. Die Statistikbehörde meldete einen Wachstum der zweitgrössten Volkswirtschaft von 7 Prozent. Ob die jüngsten Turbulenzen am chinesischen Aktienmarkt in der Realwirtschaft bereits überwunden sind, bleibt jedoch abzuwarten.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9581
Stand: 22.07.2015, nächstes Update: 23.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG