Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken weiter

27.07.2015

Die Ölpreise setzten am Montagmorgen ihren Abwärtstrend fort. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete im frühen Handel 54.50 US-Dollar. Das waren zwölf Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 27 Cent auf 47.87 US-Dollar.

Aus dem Handel hiess es, dass ein Anstieg der aktiven Bohrlöcher in den USA den jüngsten Preisfall verursachte. Seit Beginn des Monats geht es mit den Ölpreisen abwärts in Richtung der diesjährigen Tiefststände im Januar.

Die aktuellen Marktinformationen sprechen eher dafür, dass das bereits hohe Angebot auch weiterhin bestehen bleibt. Sollte das Atomabkommen mit dem Iran und die Aufhebung der Sanktionen definitiv umgesetzt werden, wird der bereits überversorgte Markt mit zusätzlichem Rohöl beliefert. Im Iran wurden in der Zeit der Sanktionen bereits viele Ölprojekte vorbereitet und eine Mitgliedschaft bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Betracht gezogen, um den Handel, unter anderem mit Öl, voran zu bringen.

In Saudi-Arabien, dem bedeutendsten Produzenten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC), wird zurzeit soviel Öl gefördert wie zuletzt vor 40 Jahren. Auch in Russland und den USA befinden sich die Fördermengen auf Rekordständen. Obwohl auch die Nachfrage im letzten Halbjahr gestiegen ist, kann die derart hohe Produktionsmenge nicht abgebaut werden.

Kombiniert mit dem zurzeit starken US-Dollar werden die Ölpreise belastet. Da Rohöl in Dollar gehandelt wird, verteuert es sich bei einem stärkeren Dollar, da dieser die Nachfrage ausserhalb des Dollarraums belastet.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9625
Stand: 27.07.2015, nächstes Update: 28.07.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG