Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise weiterhin tief

19.08.2015

Die Ölpreise sind am Mittwoch weiter gefallen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am Morgen 48,59 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 23 Cent auf 42,89 US-Dollar.

Die US-Regierung wird heute Nachmittag die aktuellen Lagerbestandsdaten veröffentlichen. Experten rechnen mit einem Rückgang der Bestände in den USA von 750‘000 Fass im Vergleich zur Vorwoche. Falls die Ölreserven tatsächlich gesunken sind, könnte dies als Hinweis für eine stärkere Nachfrage gelten und die Ölpreise stützen. Das private American Petroleum Institute (API) veröffentlichte gestern nach Börsenschluss seinen wöchentlichen Rapport, in dem sogar eine Abnahme der Rohölbestände von 2,3 Millionen Fass angekündigt wurde.

Aktuell stehen die Rohölpreise aufgrund der Überversorgung fast auf dem tiefen Niveau wie während der Finanzkrise vor sieben Jahren. Die niedrigen Preise könnten Anleger zum investieren anregen, was die Ölpreise trotz des hohen Angebots stärken könnte. Jedoch sorgen sich Händler zurzeit um die Entwicklung der Nachfrage aus wichtigen Wirtschaftsräumen wie China.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9774
Stand: 19.08.2015, nächstes Update: 20.08.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG