Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise nach Lagerbestandsdaten weiter gesunken

20.08.2015

Am Donnerstagmorgen haben sich die Ölpreise weiter verbilligt. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete im frühen Handel 46,90 US-Dollar. Das waren 26 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 24 Cent auf 40,56 US-Dollar.

Bereits am Mittwoch waren die Notierungen deutlich gesunken, nachdem die aktuellen Lagerbestandsdaten der US-Regierung veröffentlicht wurden. Experten rechneten mit einem Abbau der Rohölbestände in den USA, jedoch sind diese im Vergleich zur Vorwoche überraschend um 2,6 Millionen auf 456,2 Millionen Fass gestiegen.

In der Summe ergab sich jedoch nur ein Aufbau von 0,5 Millionen Fass, da die Benzinbestände um 2,7 Millionen Fass gesunken waren. Die Heizöl- und Dieselbestände sind um 0,6 Millionen Fass gestiegen. Da der Aufbau beim Rohöl so stark von der Schätzung abwich, die Benzin-Abbauten aber wegen der hohen Nachfrage erwartet wurden, drückten die Daten auf die Ölpreise.

Zusätzlich belastete die Meldung über eine gestiegene Ölförderung aus Saudi-Arabien die Preise. Im Juni hat das Land mit 7,4 Millionen Fass täglich deutlich mehr als im Vormonat exportiert.

Der US-Dollar gab nach der Sitzung der US-Notenbank Fed nach und die Vertreter erwähnten Sorgen aufgrund der niedrigen Inflation und des schwachen Wachstums der Weltwirtschaft. Die für den September sicher geglaubte Zinserhöhung könnte nun doch auf den Dezember verschoben werden.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9657
Stand: 20.08.2015, nächstes Update: 21.08.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG