Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise mit Chinas Börsen auf Talfahrt

24.08.2015

Die Ölpreise sind aufgrund der Unruhen an den asiatischen Märkten am Montagmorgen gesunken. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete im frühen Handel 44,20 US-Dollar. Das war der tiefste Stand seit März 2009 und 1,06 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank unter die 40-Dollar-Marke auf 39,00 US-Dollar und erreichte den tiefsten Stand seit Februar 2009.

Die starken Kursverluste an Chinas Börsen belasten auch die Ölpreise, da sie die Sorge um die Nachfrage aus der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt verstärken. Der Aktienmarkt in Shanghai verzeichnete heute Morgen den stärksten Kurseinbruch seit 2007. Trotz der Ankündigung der Regierung am Wochenende, den chinesischen Pensionsfonds zu erlauben in Aktien zu investieren, ging es an den Börsen weiter abwärts.

Pläne zur Unterstützung der Konjunktur sind bereits im Gange. Die chinesische Zentralbank hat laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung „Wall Street Journal“ vor, den Mindestreservesatz für inländische Banken zu senken, damit diese mehr Geld für Investitionen in Unternehmen und Haushalte zur Verfügung haben.

Bereits seit einigen Wochen befinden sich die internationalen Börsen auf Talfahrt. Besonders in China, einem der weltweit grössten Rohstoffverbrauchen, häuften sich die Anzeichen einer Wachstumsschwäche. Kombiniert mit dem immer noch hohen Angebot an Rohöl auf dem Weltmarkt drückt die Lage auf die Ölpreise.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9472
Stand: 24.08.2015, nächstes Update: 25.08.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG