Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht gestiegen

16.09.2015

Die Ölpreise sind am Mittwochmorgen leicht gestiegen. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete im frühen Handel 47,85 US-Dollar. Das waren zehn Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 32 Cent auf 44,91 US-Dollar.

Der Ölmarkt wartet auf die aktuellen Lagerbestandsdaten der US-Regierung, die heute Nachmittag veröffentlicht werden. Analysten rechnen laut einer Umfrage mit einem Anstieg der Ölreserven in den USA um zwei Millionen Fass. Heute Nacht wurden die Daten des privaten American Petroleum Institute (API) veröffentlicht, die entgegen den Erwartungen einen Rückgang um 3,1 Millionen Fass gegenüber der Vorwoche auswiesen.

Zurzeit gibt es verschiedene Spekulationen zur Ölpreis-Entwicklung. Viele Analysten rechnen mit einem Produktionsrückgang und einer steigende Nachfrage in den USA. Auch von der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) wird in Anbetracht des tiefen Preisniveaus eine Anpassung der Fördermengen erwartet. Klar ist aber, dass der Markt in der jetzigen Situation immer noch überversorgt ist.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9742
Stand: 16.09.2015, nächstes Update: 17.09.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG