Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise treten auf der Stelle

29.09.2015

Die Ölpreise haben sich am Dienstagmorgen kaum bewegt. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete 47,37 US-Dollar. Das waren drei Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um einen Cent auf 44,42 US-Dollar.

Bei den wöchentlichen Lagerbestandsdaten der USA soll es laut Analysten einen weiteren Rückgang geben. Dieser könnte die Ölpreise stützen. Die offiziellen Bestandsdaten der US-Regierung werden am Mittwoch veröffentlicht.

Am Montag wirkten sich schwache Konjunkturdaten aus China belastend auf die Ölpreise aus. Der Internationale Währungsfond (IWF) wird laut der Chefin Christine Lagarde die globale Wachstumsprognose für dieses und das nächste Jahr nach unten korrigieren. Im Juli war man noch von einem Wachstum von 3,3 Prozent ausgegangen, was mittlerweile nicht mehr realistisch sei. 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9747
Stand: 29.09.2015, nächstes Update: 30.09.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG