Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise steigen weiter

02.10.2015
Die Ölpreise haben am Freitagmorgen weiter zugelegt. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete im frühen Handel 48,00 US-Dollar. Das waren 31 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 49 Cent auf 45,23 US-Dollar.

Bereits gestern zogen die Ölpreise getrieben von guten Stimmungsdaten aus China und einer Hurrikan-Warnung an der US-Ostküste an. Am Nachmittag folgte die Nachricht, dass die weitergeführten Anträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA zurück gingen. Nachdem im weiteren Tagesverlauf gemeldet wurde, der Hurrikan Joaquin nehme doch einen anderen Verlauf als erwartet und dürfte die Ölanlagen verschonen, ging es mit dem Ölkomplex wieder nach unten.

Heute wird die US-Regierung den Bericht zum Arbeitsmarkt in den USA veröffentlichten und neue Impulse für den Ölhandel liefern. Experten erwarten einen Anstieg der Zahl der Beschäftigten von rund 200‘000. Dies würde auf eine positive konjunkturelle Entwicklung und damit eine stärkere Ölnachfrage aus den USA hindeuten.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9762
Stand: 02.10.2015, nächstes Update: 03.10.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG