Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise kaum verändert

06.10.2015

Die Ölpreise sind am Dienstag mit geringen Veränderungen in den Handel gestartet. Ein Fass Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 49,41 US-Dollar. Das waren 16 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um acht Cent auf 46,34 US-Dollar.

Händler sprachen von einem impulsarmen Handel. Bereits seit einiger Zeit kann laut Analysten keine klare Richtung ausgemacht werden – es gibt sowohl Gründe für fallende, als auch für steigende Ölpreise. Das Überangebot an Rohöl, welches den starken Preisverfall im letzten Jahr verursacht hatte, besteht weiterhin. Mittlerweile zeichnet sich aber ab, dass die Schieferölindustrie in den USA unter dem tiefen Preisniveau leidet. Im letzten Baker Hughes Bericht war ein erneuter Rückgang der aktiven Bohrlöcher in den USA beschrieben. Diese Aussichten sprechen für ein zukünftig geringeres Angebot und stützen die Ölpreise.

Zusätzlich wirkte sich preistreibend aus, dass Russland sich zu einem Treffen mit der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) bereit erklärt hat, an welchem über eine mögliche gemeinsame Produktionskürzung gesprochen wird. Der starke Fall der Ölpreise hatte Russland stark zugesetzt, denn das Land ist auf die Einnahmen aus dem Ölgeschäft angewiesen. Die OPEC hatte in den letzten Monaten ihre Produktion stetig ausgeweitet, um ihre Marktanteile zu verteidigen. Zuletzt wurden von Saudi-Arabien erneut die Preise gesenkt.

Experten der Commerzbank schätzen die Möglichkeit, Russland könnte seine Fördermenge freiwillig kürzen, allerdings gering ein. Das Land hatte zudem das Beitritts-Angebot der OPEC abgelehnt.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9754
Stand: 06.10.2015, nächstes Update: 07.10.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG