Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise weiter auf Talfahrt

14.10.2015
Die zu Wochenbeginn eingeleitete Abwärtsbewegung setzte sich auch gestern fort. Der Handelskontrakt für Rohöl der Sorte Brent schloss gar unter der psychologisch wichtigen 50-Dollar-Marke.

Für Druck auf die Ölnotierungen sorgten gestern neben der komfortablen Versorgungssituation und technischer Faktoren der neuste Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA). Darin wurde die vorangegangene Nachfragewachstumsprognose für 2016 um 150‘000 auf noch 1,21 Millionen Fass pro Tag korrigiert. Die Nachfrage nach OPEC-Rohöl (Organisation Erdöl exportierender Länder) schätzt die IEA auf 31,1 Millionen Fass.

Zum Vergleich: im September förderten die OPEC-Staaten insgesamt 31,72 Mio. Fass pro Tag. Die neusten Zahlen zu den amerikanischen Lagerbeständen werden aufgrund des Feiertages vom Montag erst heute Abend bzw. morgen Nachmittag veröffentlicht. Trotz der rückläufigen Anzahl an Förderanlagen in den USA wird mit einer Zunahme der Rohölbestände gerechnet.

Aktuell tendieren die Kurse an den internationalen Rohstoffmärkten nochmals etwas weicher. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent bezahlt man zur Zeit 49.03 US-Dollar, ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostet 46.63 US-Dollar.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9583
Stand: 14.10.2015, nächstes Update: 15.10.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG