Ölpreis-Marktnews: Archiv

Gegenbewegung sorgt für Preisaufschläge

16.10.2015
Das Department of Energy (DOE) in den USA hat gestern Nachmittag die Zahlen des privaten API (American Petroleum Institute) mehr oder weniger bestätigt. Der Aufbau der Rohölbestände lag bei 7,6 Mio. Fass (API 9,3 Mio. Fass). Ausserdem nahmen die Produktbestände nicht ganz so stark ab wie vom API gemeldet. Unmittelbar nach der Publikation der Daten starteten die Notierungen zu einem erneuten Sinkflug. Dieser setzte sich allerdings nur bis zu den technischen Widerständen durch, wo ein Abprall erfolgte.

Über Nacht haben die Notierungen sämtliche Verluste wettgemacht. Die Bewegung hat ausschliesslich technische Hintergründe, ist also nur kurzfristig. So konnten die starken Widerstände bei 450$/Tonne (Gasöl) bzw. 48$/Fass (Brent) nicht nachhaltig durchbrochen werden. Ohne frische Impulse, welche von Wirtschaftsdaten und/oder politischen Ereignissen ausgehen, werden die Kursschwankungen in den kommenden Tagen limitiert bleiben.

 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9515
Stand: 16.10.2015, nächstes Update: 17.10.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG