Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken leicht zum Wochenstart

19.10.2015
Heute Morgen beeinflussen frische Wirtschaftszahlen aus China die Entwicklung der Ölpreise. Das Bruttoinlandprodukt im Reich der Mitte fiel mit 6,9 Prozent zwar besser aus als erwartet (6,8 Prozent). Es liegt aber 0,1 Prozent unter dem Vorquartal. Die Ölnotierungen reagieren mit leichten Abschlägen.

Die Situation auf dem Rhein ist nach wie vor sehr angespannt. Die Regenfälle der letzten zwei Tage haben die Pegelstände kaum beeinflusst. Die Frachten sind immer noch exorbitant hoch. Für die laufende Woche sind keine Niederschläge angesagt. Entsprechend dürfte sich die Lage noch weiter verschlechtern.

Aktuell tendieren die Notierungen an den internationalen Rohstoffmärkten leicht weicher. Ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent kostet 31 Cent weniger als am Freitag.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9526
Stand: 19.10.2015, nächstes Update: 20.10.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG