Ölpreis-Marktnews: Archiv

Leichte Abschläge nach US-Bestandeszahlen

21.10.2015
Die gestern vom American Petroleum Institute (API) veröffentlichten US-Bestandeszahlen für Ölprodukte zeigten gegenüber der Vorwoche eine deutliche Zunahme der Rohölreserven um 7,1 Millionen Fass. Analysten hatten einen Lageraufbau von 3,5 Millionen Fass vorausgesagt. Die Börsen reagieren vorerst mit leichten Abschlägen auf diese Zahlen. Wahrscheinlich warten die Händler auf die offizielle Publikation der Energy Information Administration (EIA), welche heute Nachmittag erfolgen wird.

Die Situation auf dem Rhein hat sich in den letzten zwei Tagen erneut verschlechtert. Für morgen und auch für den Sonntag sind zwar ein paar Tropfen angesagt, diese Niederschlagsmengen werden die Wasserstände aber nicht wesentlich beeinflussen. Ein niedriger Wasserstand im Rhein erhöht die Frachtpreise und damit den Heizölpreis in der Schweiz.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht schwächer. Ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent kostet 34 Cent weniger als gestern.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.956
Stand: 21.10.2015, nächstes Update: 22.10.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG